Pressemitteilungen

Zukünftige Triebfahrzeugführer aus Siegen testen zum ersten Mal ihren neuen Arbeitsplatz im Führerstand eines Abellio-Zuges

zur Übersicht

14 Schulungsteilnehmer haben Theorieteil erfolgreich angetreten und sammeln jetzt erste Praxiserfahrungen.

Nach fast zwei Monaten Theorieunterricht fand heute die offizielle Begrüßung der 14 Umschüler zum Triebfahrzeugführer aus Siegen auf dem Abellio-Betriebsgelände in Hagen statt, bei der die angehenden Eisenbahner zum ersten Mal ihren zukünftigen Arbeitsplatz im Führerstand der Züge testeten. Während einer Grubenführung in der Werkstatt erhielten sie erste Kenntnisse über den technischen Aufbau von Elektrotriebzügen und durften sogar selbst eine erste Testfahrt auf dem Betriebsgelände machen. „Mit dem Begrüßungstag möchten wir den neuen Kollegen schon mal einen Vorgeschmack auf den späteren Arbeitsalltag geben und ihre Leidenschaft für den Beruf des Triebfahrzeugführers wecken“, erläuterte Ronald R.F. Lünser, Geschäftsführer Abellio Rail NRW.

Die Ausbildung der angehenden Triebfahrzeugführer ist aufgeteilt. Während Abellio für den theoretischen Teil mit der Agentur für Arbeit Siegen kooperiert, wird der Praxisteil im eigenen Haus durchgeführt. „Wir wünschen den Teilnehmern ganz viel Erfolg. Ich freue mich besonders, dass wir neben den 13 Männern auch eine Frau für diesen interessanten Beruf begeistern konnten“, zeigte sich Lünser zufrieden.

Insgesamt dauert die Umschulung neun Monate. In der Theoriephase erhalten die Schulungsteilnehmer zunächst Wissen über die geschichtliche Entwicklung der Eisenbahn sowie Informationen über die Anforderungen an Bahnanlagen und dem Bahnbetrieb.

Die Leiterin der Agentur für Arbeit Siegen, Dr. Bettina Wolf, freute sich über einen „wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung“. „Bei den Triebfahrzeugführern sprechen wir tatsächlich von bundesweiten Fachkräfteengpässen. Daher wollen wir einen Beitrag dazu leisten, den teilnehmenden Männern und Frauen die Chance auf einen zukunftsfesten Beruf zu bieten und gleichzeitig für mehr Fachkräfte in dieser Branche sorgen.“

Wichtig sei es bei einer Qualifizierung immer, so Dr. Bettina Wolf weiter, dass die Teilnehmer im Anschluss eine echte Jobperspektive hätten, bei Abellio liege sogar eine Einstellungszusage vor.

Für die Schulungsteilnehmer geht es nun zunächst in der theoretischen Phase weiter, in der u.a. Informationen über die Anforderungen an Bahnanlagen und dem Bahnbetrieb sowie Grundsätze zu Leit-, Sicherungs- und Fahrzeugtechnik und der Unfallverhütung vermittelt werden. Im praktischen Teil schließen sich die Fahrzeugausbildung und das Fahrtraining an. Dann geht es endlich auf die Schiene zu den ersten Fahrgastfahrten, bei denen die neuen Triebfahrzeugführer zunächst von einem erfahrenen Kollegen begleitet werden. Ab September gehen sie dann alleine im Führerstand eines Zuges auf die Strecke.

Rückfragen bitte an:

Philipp Liebermann
Abellio Rail NRW GmbH
Verkehrsmarketing
Körnerstr. 40
58095 Hagen
Telefon: 02331 933 23-463
E-Mail: p [dot] liebermann [at] abellio [dot] de

Zur Begrüßung der 14 zukünftigen Eisenbahner kam auch Frau Dr. Bettina Wolf, Leiterin der Agentur für Arbeit Siegen, zum Abellio-Betriebsgelände nach Hagen (links im Bild).