Pressemitteilungen

Weiterhin Schienenersatzverkehr auf der S7

zur Übersicht

Freigabe der Streckensperrung auch nach fast genau zwei Monaten noch nicht realisierbar.

Die DB Netz AG informierte Abellio darüber, dass die Streckensperrung auf der S7 zwischen Remscheid-Güldenwerth und der Müngstener Brücke auf unbestimmte Zeit verlängert wird. Abellio wird auch jetzt wieder den seit dem Hangrutsch am 6. Januar 2015 eingesetzten Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) verlängern und somit die Reisegarantie für die Fahrgäste im Bergischen Land sichern.
 
„Es ist aus unserer Sicht sehr bedauerlich, dass es wiederum nicht gelungen ist, die Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme des normalen Bahnverkehrs auf der S7-Strecke herzustellen. Unsere Fahrgäste bringen schon sehr lange große Geduld auf und ich kann nachvollziehen, dass ihnen über die Monate viel abverlangt wird. Aber im Vordergrund steht für uns absolut die Sicherheit unserer Kunden und Kollegen. Daher bitten wir noch einmal um Geduld für die Situation vor Ort. Wir werden erst dann einen konkreten Termin nennen, wenn tatsächlich sichergestellt ist, dass er auch hundertprozentig eingehalten werden kann“, erklärte Rainer Thumann, Leiter Unternehmenskommunikation der Abellio GmbH.
 
Der aktuelle Ersatzfahrplan ist auf der Homepage der Abellio Rail NRW unter www.abellio-rail-nrw.de abrufbar und als Papierversion im Kundencenter Remscheid erhältlich. Weitere Informationen erhalten unsere Fahrgäste auch rund um die Uhr über die kostenfreie Hotline unter 0800-2235546. Wir bitten unsere Fahrgäste für die andauernden Beeinträchtigungen auf der S7-Linie weiterhin um Verständnis.
 
Rückfragen bitte an:
 
Rainer Thumann
Abellio GmbH
Leiter Unternehmenskommunikation
Bredeneyer Str.2
45133 Essen
T: 0201 185 850-67