Pressemitteilungen

Update zum Zugverkehr in Abellio-Netzen

zur Übersicht

Die momentanen Wetterbedingungen beeinträchtigen die Verkehrslage extrem. Nicht nur den Schienenverkehr. Aktuell kämpfen wir mit vereisten Weichen, nicht geräumten Strecken, kältebedingten sowie technischen Störungen und auf Gleise gestürzte Bäume.

Bei uns arbeiten alle KollegInnen derzeit mit Hochdruck daran, den Verkehr und die Fahrten unserer Linien aufrecht zu erhalten bzw. in Form von Busverkehren zu ermöglichen. Sämtliche Leistungen die möglich sind, werden aktuell erbracht und schnellstmöglich eingerichtet. Hierbei behalten wir stets die Wetterlage und die infrastrukturellen Gegebenheiten im Blick, zum Schutze unserer MitarbeiterInnen und Fahrgäste.

Unsere Hotline ist aktuell so stark frequentiert, dass es zu langen Wartezeiten kommt. Wir bitten unsere Fahrgäste deshalb dringend darum, sich über die Plattform www.zuginfo.nrw informiert zu halten. Dort werden die Meldungen zur Verkehrssituation regelmäßig unter Berücksichtigung der Wetterlage aktualisiert.

Derzeit sind für sämtliche, ausfallende Zugfahrten Schienenersatzverkehre mit Bussen eingerichtet. Die Fahrpläne und Informationen dazu sind ebenfalls alle auf www.zuginfo.nrw hinterlegt. Hier müssen wir jedoch den dringenden Hinweis geben, dass es auch bei den Schienenersatzverkehren mit Bussen durch die örtliche Wetterlage zu Verspätungen, Einschränkungen oder sogar Ausfällen kommen kann. Bei zu schlechten Straßenverhältnissen bitten wir um Verständnis, dass Busfahrten ggf. zeitweise nicht durchgeführt werden können. Hier betrachten wir die Wetter- und Straßenlage gemeinsam mit den Busunternehmen kontinuierlich.

Auch sind weiterhin kurzfristige Ausfälle der Leistungen möglich, sowohl Zug- und Busverkehre. Wir bitten um Verständnis, dass die bekannten Auskunftssysteme aufgrund der aktuell mehr als dynamischen Wetterlage nicht immer zeitgenaue, korrekte Informationen liefern. Dessen sind wir uns bewusst, aber oberste Priorität in dieser Situation hat immer die Sicherung des Verkehrs sowie die Sicherheit unserer MitarbeiterInnen und Fahrgäste.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es kaum möglich, eine verlässliche Prognose hinsichtlich der Fahrten in den kommenden Tagen zu geben. Mit Sicherheit können wir heute sagen, dass auf folgenden Linien innerhalb dieser Woche keine Verbesserungen zu erwarten sind:

  • RE 11 Hamm – Paderborn – Kassel (Östlich von Hamm nach Soest/Paderborn/Kassel ist ein Schienenersatzverkehr nicht durchführbar, da die Straßen für Busse unbefahrbar sind.)
  • S9 Bottrop – Recklinghausen/Haltern
  • RB 46 Bochum – Gelsenkirchen
  • RE 19A Wesel – Bocholt

Fahrgästen wird empfohlen, regelmäßig und vor allem kurz vor geplantem Fahrtantritt die Meldungen in den Auskunftssystemen abzurufen.