Pressemitteilungen

Ruhr-Sieg-Netz: Einschränkungen und Änderungen

zur Übersicht

  • Bauarbeiten zwischen Hagen und Hohenlimburg in den Nächten vom 20. bis 22. Januar
  • Bauarbeiten in Wetter in den Nächten vom 21. bis 25. Januar sowie 28. Januar bis 1. Februar
  • Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Aufgrund von Bauarbeiten durch die DB Netz AG kommt es jeweils in den Nächten von Sonntag, 20. Januar, bis Dienstag, 22. Januar zu einer Sperrung des Streckenabschnitts zwischen Hagen Hbf und Hohenlimburg. Betroffen von der Sperrung sind insgesamt 5 Züge der Linie RB 91, die entsprechend auf dem Abschnitt ausfallen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) ist für die ausfallenden Fahrten eingerichtet. Die Busse fahren vereinzelt bis zu 6 Minuten später ab, als im Regelfahrplan angegeben. Um die Anschlüsse auf die Fahrten ab Hohenlimburg in Richtung Iserlohn/Siegen zu gewährleisten, verkehrt der Zugverkehr ab Hohenlimburg deshalb mit angepassten Fahrzeiten.

Aufgrund von Bahnsteigarbeiten am Bahnhof in Wetter entfällt jeweils in den Nächten von Montag, 21. Januar, bis Freitag, 25. Januar, sowie von Montag, 28. Januar, bis Freitag, 1. Februar, für die Züge der Linie RB 40, die jeweils um 00:16 Uhr ab  Hagen Hbf in Richtung Essen Hbf starten, der Halt in Wetter. Die Fahrgäste mit dem Ziel Wetter können mit dem Zug um 00:16 Uhr ab Hagen bis nach Witten fahren und dort in den Zug der Gegenrichtung nach Wetter steigen. Dieser wartet auf den Zug aus Hagen und verkehrt mit einer Folgeverspätung von wenigen Minuten ab Wetter weiter in Richtung Hagen. Für die Fahrgäste ab Wetter in Richtung Essen wird ein Schienenersatzverkehr mit Taxen bis nach Bochum eingerichtet.

Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten sowie Informationen in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit einzuplanen.

Fahrpläne online

Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren.