Pressemitteilungen

Neuer Regelfahrplan auf den RRX-Linien RE 1 (RRX) und RE 11 (RRX) ab 26.10.2020

zur Übersicht

  • Ursprüngliche Halte zwischen Hamm und Dortmund werden wieder angefahren
  • RE 1: In Richtung Aachen fährt weiterhin Umleitung über Gelsenkirchen
  • RE 11: Weiterhin Ausfall zwischen Essen und Düsseldorf wegen Brückenschäden
  • Fahrpläne online verfügbar

Ab kommenden Montag, 26.10.2020, verkehren die Linie des RE 1 (RRX) und RE 11 (RRX) auf dem Abschnitt Dortmund - Hamm wieder mit den ursprünglichen, vom Frühjahr bekannten Zwischenhalten. Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG musste in den vergangenen Monaten ein geänderter Fahrplan gefahren werden. Die Bauarbeiten sind inzwischen abgeschlossen. Das bedeutet, dass die Züge der Linie RE 1 (RRX) nun nicht mehr alle zwei Stunden einzelne Halte (u.a. Kamen-Methler) auslassen müssen.  Die Züge der Linie RE 1 (RRX), die in den vergangenen Monaten alle zwei Stunden ohne Halt in Kamen-Methler fuhren, werden diesen Halt ab 26.10.2020 wieder mit sämtlichen Fahrten bedienen. In diesem Zusammenhang werden die Züge der Linie RE 11 (RRX) ab diesem Zeitpunkt nicht mehr in Kamen-Methler halten.

Brückenschäden MH-Styrum: In Fahrtrichtung Aachen verkehrt die Linie RE 1 (RRX) weiterhin mit einer Umleitung über Gelsenkirchen. Dadurch entfallen die Halte Bochum Hbf, Wattenscheid, Essen Hbf und Mülheim (Ruhr) Hbf. Ersatzhalte sind Herne, Gelsenkirchen Hbf, Essen-Altenessen und Oberhausen Hbf. Aufgrund der längeren Umleitungsstrecke muss der RE 1 (RRX) ca. 15 Minuten früher zwischen Hamm und Dortmund verkehren, um ab Duisburg wieder zu den gewohnten Zeiten zu fahren.

In der Gegenrichtung verkehrt der RE 1 (RRX) mit den gewohnten Fahrzeiten über den regulären Linienweg.

Die Linie RE 11 (RRX) entfällt bis auf weiteres zwischen Essen und Düsseldorf.

Fahrpläne online                                   

Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS), des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten der Verkehre zu informieren.