Pressemitteilungen

Abellio übte in Remscheid für den Notfall

zur Übersicht

Über 30  Teilnehmer nahmen an der Übung teil - Im Notfall gut vorbereitet: Alle Gewerke arbeiten Hand in Hand

Am vergangenen Samstag, den 25.07.2015, hat die Abellio Rail NRW GmbH an einem Bahnübergang in Remscheid eine groß angelegte Notfallübung durchgeführt. Neben Teilnehmern von Abellio, nahmen auch die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Remscheid sowie das Notfallmanagement der DB Netz AG an der Übung teil.

Getreu dem Motto „Übung macht den Meister“ begann die Aktion um 8.46 Uhr mit einem Notruf des Triebfahrzeugführers an den Fahrdienstleiter der DB. Nur wenige Minuten später trafen Feuerwehr, Notfallmanager und Seelsorger an der eigens für die Übung präparierten Unfallstelle ein. Laienschauspieler des DRK und freiwillige Mitarbeiter der Abellio Rail NRW mimten verletzte Fahrgäste im Zug und in einem von der Feuerwehr vor dem Zug drapierten Auto.  

„Wir sind mit dem Ablauf der Übung sehr zufrieden“, so Ronald R.F. Lünser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio Rail NRW und Eisenbahnbetriebsleiter. „Unsere jährliche Notfallübung dient uns und allen Beteiligten dazu, die Meldekette und die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte bei einer nicht alltäglichen Situation zu überprüfen, um im Notfall optimal vorbereitet zu sein“, so Lünser weiter.

Rückfragen bitte an:
Philipp Liebermann                                                       
Abellio Rail NRW GmbH                                                              
Verkehrsmarketing                                                       
T 02331 93323 463                                                          
E p [dot] liebermann [at] abellio [dot] de                                       

 

Mit großem Aufwand wurde die Notfallübung des privaten Bahnunternehmens Abellio in Remscheid so realitätsnah wie möglich durchgeführt.