Pressemitteilungen

Abellio Rail NRW-Werkstatthalle in Hagen eingeweiht

zur Übersicht

Fachprominenz lobte Entwicklung des privaten Eisenbahnunternehmens

In seiner Rede am 10. Juni 2010 in der neuen Werkstatthalle der Abellio Rail NRW in Hagen, einem Tochterunternehmen von Abellio Deutschland, sprach sich Wolfgang Röken als Vertreter und letzt amtierender Vorsitzender des Ausschusses für Bauen und Verkehr des Landes NRW für die Fortentwicklung und Innovation im ÖPNV aus. Er hob dabei die erfolgreiche Arbeit des Teams vor Ort hervor: „Sie leisten einen ganz wichtigen Beitrag zum Erhalt und zur Fortentwicklung unseres vielfältigen Verkehrssystems in NRW. NRW braucht solche Unternehmen.“

Mit dem Bau der rund 5 Mio. Euro teuren Werkstatthalle hat die Abellio Rail NRW in Hagen-Eckesey ein weiteres Signal auf rund 12.000 qm großen Grundstücksfläche des eigenen Betriebsgeländes in Hagen gesetzt: Mehr Technik für noch mehr Qualität. Und noch mehr:

„Wir haben damit in die Zukunft der Abellio Rail NRW investiert und für eine langfristige Präsenz im Schienenpersonen-Nahverkehr in Nordrhein-Westfalen!“, betonte Anton Valk, CEO des Mutterunternehmens Abellio Group.

Eine Zukunftsperspektive bietet Abellio Rail NRW-Geschäftsführer Ronald R.F. Lünser auch dem Mitarbeiternachwuchs: „Insgesamt wurden mit unserem Engagement in Hagen rund 50 neue Arbeitsplätze geschaffen und noch in diesem Jahr werden wir Schulabgängern Ausbildungsplätze in der Instandhaltung und im Eisenbahnbetrieb anbieten.“

Mit der Fertigstellung der neuen, 105 Meter langen Werkstatthalle und ihrer Einweihung am 10. Juni 2010, ist das ehemalige DB-Gelände nach einem Gesamtinvest von 7, 5 Mio. Euro vollkommen renoviert und umgebaut.

So hat Abellio Deutschland einen wichtigen strategischen Standort für die weitere Unternehmensentwicklung mit dem Tochterunternehmen Abellio Rail NRW in Hagen.

Das besondere Highlight am Tag der Einweihungsfeier mit Rednern, geladenen Gästen und Mitarbeitern war der erste „Roll-In“ zweier gekuppelter Abellio Züge durch eine Kartonwand!

Die unterschiedlichen Zugtypen standen stellvertretend für die von Abellio Rail NRW betriebenen Strecken RE 16, RB 40 und RB 91 im Ruhr-Sieg-Netz (Stadler FLIRT) und die Glückauf-Bahn RB 46 auf der Strecke zwischen Bochum und Gelesenkirchen (Alstom LINT).

Daten Abellio Rail NRW:

  • Standort: Hagen
  • Fahrzeugflotte: 20 Triebzüge (17 des Typs Stadler FLIRT, 3 des Typs Alstom LINT)
  • 110 Mitarbeiter
  • Betrieb einer eigenen Werkstatt

Chronik:

  • 2005: Gründung
  • 2005: Inbetriebnahme des Emscher-Ruhrtal-Netzes
  • 2007: Grundstückskauf in Hagen;
  • Beginn des operativen Betriebes des Ruhr-Sieg-Netzes
  • 2009 : Abriss der alten Werkstatthalle; Grundsteinlegung für den Neubau
  • 2010: Fertigstellung des Werkstattgeländes in Hagen

Rückfragen bitte an:

Philipp Liebermann
Abellio Rail NRW GmbH
Verkehrsmarketing
Körnerstr. 40
58095 Hagen
Telefon: 02331 933 23-463
E-Mail: p [dot] liebermann [at] abellio [dot] de