Pressemitteilungen

Abellio Rail NRW in Verhandlung mit Gewerkschaft

zur Übersicht

Zufriedenheit über erstes Ergebnis

"Über eine Tariferhöhung werden wir im nächsten Jahr noch reden", versprach Wolfgang Meyer, Vorsitzender der Abellio-Geschäftsführung, 2007 auf der Weihnachtsfeier der Kolleginnen und Kollegen des Tochterunternehmens Abellio Rail NRW.

Er hielt sein Versprechen und konnte auf zwei Betriebsversammlungen im letzten Monat in Hagen, dem Abellio Rail NRW-Firmensitz, eine gute Mitteilung machen.

Ein erstes Verhandlungsergebnis mit der Tarifgemeinschaft TRANSNET/GDBA (TG) wird sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Führerstand in ihrer aktuellen Gehaltsabrechnung als Einmalzahlung abheben.

Die nachfolgenden Verhandlungen mit der Tarifkommission aus Vertretern der Gewerkschaft und Arbeitnehmern der Abellio Rail NRW GmbH sollen im Sommer 2008 abgeschlossen sein. "Ich bin sicher, dass wir ein gutes Ergebnis erzielen werden", so Wolfgang Meyer. "Neben einem marktüblichen Grundgehalt zeichnet sich bereits heute die Abellio Rail NRW dadurch aus, dass überdurchschnittlich hohe Schichtzulagen gezahlt werden. Dies wird kombiniert mit einer leistungsorientierten Jahresprämie. Eine gute Basis für die weiteren Verhandlungen."

Auch Ronald R. F. Lünser, Geschäftsführer der Abellio Rail NRW GmbH, bestätigt, dass mit dem Beginn der Tarifverhandlungen ein weiterer, wichtiger Schritt unternommen wird, Leistung lohnenswert zu gestalten.

"Wir sind ein wachsendes Unternehmen und betreiben derzeit vier Bahnlinien im Regionalverkehr mit 341 Kilometern Gesamtstreckenlänge, vom Ruhrgebiet bis ins Siegerland, und zirka 75.000 Zugfahrten jährlich", verdeutlicht der Geschäftsführer das Unternehmensgeschäft. "Da werden gute Leute zur Verstärkung eines guten Teams immer gebraucht!"

Rückfragen bitte an:

Philipp Liebermann
Abellio Rail NRW GmbH
Verkehrsmarketing
Körnerstr. 40
58095 Hagen
Telefon: 02331 933 23-463
E-Mail: p [dot] liebermann [at] abellio [dot] de