TALENT 2 Züge für Abellio Rail Mitteldeutschland haben Zulassung erhalten

zur Übersicht

Die drei- und fünfteiligen TALENT 2-Züge für das Saale-Thüringen-Südharz-Netz (STS) haben bereits vorfristig die uneingeschränkte Inbetriebnahme-Genehmigung vom Eisenbahn- Bundesamt (EBA) erhalten und dürfen somit im Fahrgastbetrieb eingesetzt werden. Damit hat Abellio Rail Mitteldeutschland, das im Dezember 2015 das STS-Netz mit insgesamt zehn Linien startet, bereits sieben Monate vor der Betriebsaufnahme volle Planungs- und Handlungssicherheit. „In der zweiten Märzhälfte hatte der Fahrzeughersteller Bombardier alle für die Fahrzeugzulassung erforderlichen Unterlagen beim EBA eingereicht. Dass wir den Zulassungsbescheid schon rund sechs Wochen später in den Händen halten, zeugt von der sehr zuverlässigen Arbeit aller Beteiligten“, freute sich der Geschäftsführer von Abellio Rail Mitteldeutschland, Dirk Ballerstein.

Bombardier Transportation liefert insgesamt 35 TALENT 2 Triebzüge an Abellio, die im STSNetz zum Einsatz kommen werden. Mit der kurzfristigen Erteilung der Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt können die ersten beiden fünfteiligen Züge bereits am 9. Juni 2015 an Abellio ausgeliefert werden. Im Anschluss daran beginnen erste Test- und Schulungsfahrten. Der Öffentlichkeit werden die Züge erstmals am 29. Juni 2015 im Rahmen einer Präsentationsfahrt im Saaletal vorgestellt. Dabei wird es für die zukünftigen Fahrgäste auch die Gelegenheit zu Schnupperfahrten geben. Wann die Fahrten stattfinden, wird Abellio frühzeitig mitteilen.

Auch die sogenannte Sicherheitsbescheinigung des EBA liegt Abellio bereits vor. Damit wird dem Verkehrsunternehmen bestätigt, dass alle sicherheitsrelevanten Prozesse rechtskonform aufgebaut sind und stabil ablaufen sowie nach europäischem Standard erfolgen. Die Sicherheitsbescheinigung ist unabdingbare Voraussetzung dafür, dass Abellio Rail Mitteldeutschland öffentlichen Eisenbahnbetrieb durchführen darf. „Wir sind sehr glücklich über die frühzeitige Erteilung der Sicherheitsbescheinigung durch das EBA. Damit können wir die Schulungsfahrten für unser Personal bereits mit eigenen Zügen und als eigenes Eisenbahnverkehrsunternehmen durchführen“, erläuterte Prokurist und Eisenbahnbetriebsleiter Stephan Schreier die Bedeutung dieses Vorganges.

Rückfragen bitte an:

Matthias Neumann
Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH
Leiter Marketing und Kommunikation/Pressesprecher
Magdeburger Straße 51
06112 Halle (Saale)
Telefon: 0345 132 576-16
Mobil: 0173 689 8653
E-Mail: m [dot] neumann [at] abellio [dot] de