Am Bahnhof Saalfeld künftig Tickets und Auskünfte für Abellio, KomBus und Erfurter Bahn aus einer Hand

zur Übersicht

  • Ab 1. Oktober bündeln die drei Dienstleister ihren Service am Bahnhofsvorplatz
  • Ein zentraler Ansprechpartner für alle Nahverkehrsverbindungen

Am 1. Oktober 2020 verlegt Abellio Rail Mitteldeutschland seinen Fahrkartenverkauf am Bahnhof Saalfeld aus dem Zeitschriftenfachgeschäft in das Servicecenter von Kombus. Damit haben Fahrgäste künftig einen zentralen Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Nahverkehr. Egal, ob Busfahrt mit KomBus oder Bahnreise mit Erfurter Bahn oder Abellio –  im KomBus-Servicecenter am Bahnhofsvorplatz gibt es künftig Fahrkarten, Auskünfte und Beratung alles aus einer Hand. „Wir freuen uns, dass wir unseren Fahrgästen künftig das gesamte Servicepaket an einem Standort anbieten können“ sagte Abellio-Geschäftsführer Rolf Schafferath anlässlich des Umzuges in das KomBus-Servicecenter. „Insbesondere für Fahrgäste, die sowohl unsere Züge als auch den Bus benutzen, wird der Ticketkauf damit einfacher und schneller.“

Um dies zu ermöglichen, haben Abellio und KomBus einen Kooperationsvertrag geschlossen. Mit dem Service-Team des Busunternehmens kann sich Abellio auf einen erfahrenen Partner verlassen, denn bereits seit drei Jahren erbringt KomBus auch Serviceleistungen für die Erfurter Bahn. „Im Saalfelder Servicecenter sind wir seit über 15 Jahren für unsere Fahrgäste da. „Kompetenter Kundenservice mit individueller Beratung ist ein entscheidender Faktor für die Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs. Deshalb praktizieren wir dies hier gern gemeinsam mit Abellio und der Erfurter Bahn“ so KomBus-Geschäftsführer Bert Hamm. „Auch im digitalen Zeitalter besteht noch persönlicher Beratungsbedarf. Ansprechpartner vor Ort können viele Anliegen schnell und unkompliziert bearbeiten.“

Zusätzlich zum bisherigen Angebot an Fahrkarten und Auskünften erhalten Fahrgäste nun auch Tickets und Infos für die Abellio-Verbindungen. Von Saalfeld aus fahren Abellio-Züge nach Jena (Regionalexpress RE 15) und nach Halle (Regionalbahn RB 25). Aber auch für weiterführende Verbindungen – beispielsweise nach Erfurt oder Leipzig – sind sowohl Ticketkauf als auch Auskünfte möglich. Ein spezielles Ticketsortiment gibt es für die Abellio-Züge übrigens nicht. Es gilt der herkömmliche Nahverkehrstarif für Eisenbahnverbindungen inklusive der bekannten Sonderangebote wie bspw. Thüringen-Ticket oder Hopper-Ticket.

Im Einzugsbereich von Verkehrsverbünden gilt in den Abellio-Zügen der jeweilige Verbundtarif, der flexible Umstiege zwischen allen Nahverkehrsmitteln ermöglicht.

Geöffnet ist das Servicecenter am Bahnhof Saalfeld montags, mittwochs und freitags von 6:00 – 17:00 Uhr, dienstags und donnerstags von 6:00 – 18:00 Uhr und samstags von 9:00 – 12:00 Uhr.