Presse

Abellio Rail Mitteldeutschland testet innovative App für Ticketkauf

zur Übersicht

  • Pilotprojekt auf der Strecke Halle – Sangerhausen – Nordhausen – Kassel gestartet
  • Testnutzer werden um Feedback gebeten

Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH hat den Pilotbetrieb für ein innovatives, smartphone-basiertes Vertriebssystem mit Check-in-/Check-out-Funktionalität (CiCo) gestartet. Mit der sogenannten FTQ Lab App beschreitet Abellio neue Wege im Bereich des elektronischen Ticketkaufs und ist Vorreiter für den Einsatz eines solchen Systems in Mitteldeutschland. Nutzer der App brauchen keinerlei Kenntnisse über Tarife und Ticketangebote. Sie können einfach  die App aktivieren, einsteigen und losfahren. Gerade Fahrgäste, die nicht regelmäßig öffentliche Verkehrsmittel nutzen, können mit der Handy-App schnell und unkompliziert unterwegs sein. Mit der Aktivierung der App beim Einstieg bzw. der Deaktivierung beim Ausstieg werden die Haltestellen via GPS-Ortung erfasst. Im Hintergrund wird das passende Ticket ermittelt und via Kreditkarte abgerechnet.

Bis Mitte März läuft der Pilotbetrieb auf der Strecke Halle (Saale) – Lutherstadt Eisleben – Sangerhausen – Nordhausen – Leinefelde – Kassel. Dort können Fahrgäste die App ausgiebig testen. Abellio ruft alle Interessierten auf, sich über www.abellio.de/apptester als Tester anzumelden und über ihre Erfahrungen zu berichten. Je mehr Hinweise und Anregungen eingehen, umso besser kann die App auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten werden. Tester der App sollten volljährige Alleinreisende aller Altersklassen sein, die einen Abellio-Zug gelegentlich ohne Zeitkarten nutzen und schnell, unkompliziert und ohne weitere Tarifkenntnisse ein Ticket brauchen.

Mehr Infos: www.abellio.de/apptester