Pressemitteilungen

Abellio eröffnet Mobilitätszentrale in Markranstädt

zur Übersicht

  • Schmucker Neubau in Bahnhofsnähe
  • Informationen und Tickets aus einer Hand
  • Persönliche Beratung wird großgeschrieben

 

Halle (Saale)/Markranstädt, 15. Dezember 2015

In den letzten Tagen und Wochen wurde in der Eisenbahnstraße 19 c in Markranstädt viel gewerkelt. Nun ist der schmucke Neubau in unmittelbarer Bahnhofsnähe fertig. Passend zum Betriebsstart des Saale-Thüringen-Südharz-Netzes konnte Abellio Rail Mitteldeutschland somit seine Mobilitätszentrale in Betrieb nehmen. Zahlreiche Gäste wurden zur symbolischen Schlüsselübergabe am Dienstagnachmittag begrüßt, unter anderem Markranstädts Erste Beigeordnete Beate Lehmann und der Geschäftsführer des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig Oliver Mietzsch.

Dirk Ballerstein, Geschäftsführer von Abellio Rail Mitteldeutschland, erklärte während der Eröffnung: „Jeder unserer Züge ist mit einem Kundenbetreuer besetzt und jedes Fahrzeug verfügt  über mindestens einen Ticketautomaten. Wir wollen aber unseren Kunden auch direkt vor Ort zur Verfügung stehen und ihn quasi am Start seiner Fahrt abholen. Deshalb sind für uns Serviceeinrichtungen, wie diese hier in Markranstädt, ganz wichtig.“

Die Erste Beigeordnete der Stadt Markranstädt, Beate Lehmann, sagte: „Die Eröffnung einer Mobilitätszentrale in unserer Stadt ist ein Gewinn für Markranstädt und stärkt uns als Ort zum Wohnen und Leben, aber auch unseren Tourismus. Wir hoffen, dass sich der schöne Neubau zu einer beliebten Anlaufstelle entwickelt für alle, die sich neben Tickets auch rund um Kultur, Tourismus und Mobilität verknüpft mit öffentlichem Personennahverkehr und Individualverkehr informieren wollen. Ich bin gespannt auf die Entwicklung und freue mich sehr über die neuen Möglichkeiten.“

Oliver Mietzsch, Geschäftsführer des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) umriss die Vorteile für Stadt und Region: „Mit der Eröffnung der Mobilitätszentrale in Markranstädt wird die Bedeutung einer guten Erreichbarkeit für diesen Raum unterstrichen. Das beginnt beim Kauf der Fahrkarten vor Ort und setzt sich in der guten Qualität der eingesetzten Fahrzeuge sowie im umfassenden Linienangebot durch Abellio Rail Mitteldeutschland fort."

Jörg Kunsleben, Bereichsleiter Tarif, Vertrieb und Erlösmanagement, stellte kurz die Basisdienstleistungen der Mobilitätszentrale vor: „Hier erhalten Fahrgäste alles, was sie für ihre Fahrt benötigen: Fahrplan- und Tarifauskünfte, Nahverkehrstickets und Info-Material.“ und Alexander Koch, Projektverantwortlicher für die Mobilitätszentrale ergänzte: „Hier können auch Ticketabonnements abgeschlossen werden und wir helfen, falls mal etwas im Zug liegen gelassen oder verloren wurde. Ziel ist das Anbieten von Serviceleistungen, die dem Mobilitätsbedarf unserer Fahrgäste gerecht werden, wie z.B. das Abbilden von kompletten Mobilitätsketten.“

So soll das Dienstleistungsportfolio schrittweise ergänzt werden. Unter anderem sind künftig auch touristische Informationen für Markranstädt und das Leipziger Neuseenland vorgesehen.

Spezielle Tickets sind für die Fahrt mit den Abellio-Zügen übrigens nicht notwendig. Für Fahrten innerhalb des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV) gilt der Verbundtarif, für Reisen darüber hinaus gilt der herkömmliche Bahntarif inklusive aller Sonderangebote wie beispielsweise die Ländertickets, das Schönes-Wochenende-Ticket und die BahnCard-Ermäßi­gungen. Im Abellio-Kundencenter können all diese Tickets erworben werden.

Geöffnet hat die Mobilitätszentrale montags bis freitags von 06:00 – 18:00 Uhr und samstags von 08:00 – 12:00 Uhr sowie von 12:30 – 16:30 Uhr. In den Hauptbahnhöfen Leipzig, Halle und Erfurt betreibt Abellio zudem Kundencenter. 

v.l.n.r.: Alexander Koch, Jörg Kunsleben, Dirk Ballerstein (alle Abellio), Beate Lehmann (Stadt Markranstädt) und Oliver Mietzsch (ZVNL) vor der neuen Mobilitätszentrale