News

Bombardier und Abellio pflanzten gemeinsam einen Baum

zur Übersicht

Als Symbol der im vergangenen Jahr begonnenen Zusammenarbeit haben Abellio und Bombardier Transportation am 06. Oktober gemeinsam einen Blutahorn im Abellio-Werkstattgelände in Sangerhausen gepflanzt. „Damit der Baum wachse wie unsere Zusammenarbeit“ sagte Bombardier-Projektleiter „Talent 2 Abellio“, Josef Fischer, während der Pflanzung.

Dirk Ballerstein, Vorsitzender der Geschäftsführung von Abellio Rail Mitteldeutschland ergänzte: „Der Baum steht nicht nur als Symbol einer fruchtbaren Zusammenarbeit in Mitteldeutschland, sondern auch in anderen Teilen Deutschlands und Europas“. Bombardier liefert Talent-Fahrzeuge auch für die Stuttgarter Netze, die Abellio ab 2019 gemeinsam mit Go-Ahead betreiben wird, und darüber hinaus Aventra-Wagen, die Abellio bei seinem East-Anglia-Franchise in Großbritannien einsetzen wird.

Fünfunddreißig Talent 2-Fahrzeuge wartet und pflegt Abellio Rail Mitteldeutschland in seiner Betriebswerkstatt in Sangerhausen. Gebaut und im vergangenen Jahr ausgeliefert hat die Fahrzeuge die Firma Bombardier Transportation aus Hennigsdorf. Seither ist das Unternehmen auch mit eigenen Mitarbeitern in Sangerhausen vor Ort und führt verschiedene Wartungsarbeiten selber durch.

Vorbereitung für die Pflanzung 
Die Pflanzung