Interessante Orte

Wo einst die reformatorischen Fetzen flogen – das Neue Rathaus in Leipzig

zurück zur Übersicht

In der Pleißenburg, wo heute das Neue Rathaus steht, fand 1519 die Leipziger Disputation statt. Im Mittelpunkt stand der Streit zwischen Luther und Eck, ob das päpstliche Primat von Gott eingesetzt oder lediglich eine menschliche Erfindung sei.

Es war im Jahre 1519. Luthers Thesenveröffentlichung lag knapp zwei Jahre zurück. Eigentlich war es Luthers Mitstreiter Andreas von Karlstadt, der vom papsttreuen Ingolstädter Theologen Johannes Eck zu einer Disputation über den Ablasshandel herausgefordert worden war. Als jedoch zudem eine Grundsatzdiskussion über die päpstliche Autorität und deren Ableitung aus der Heiligen Schrift auf die Tagesordnung rückte, wollte sich auch Luther einbringen. So kam es zum dreiwöchigen Schlagabtausch.

Seit dem 16. Jahrhundert hat sich nicht nur theologisch so einiges getan, auch das Stadtbild Leipzigs hat sich beträchtlich verändert. So musste die Pleißenburg dem im Stil des Historismus errichteten Neuen Rathaus weichen.

© Jan Oliva/scottyscout.com, scottyscout.com
Anstelle der Pleißenburg steht heute das Neue Rathaus in Leipzig.