Interessante Orte

Die Lutherrosen im Weimarer Land und in der ganzen Welt

zurück zur Übersicht

Versteckt im Kirchgarten der Lutherkirche in Apolda plätschert er vor sich hin – der kleine Brunnen im Schatten der mächtigen Kirche aus Backstein im Zentrum von Apolda. Sonst eher unauffällig, trägt der Wasserspender im Herzen etwas, das ihn mit einigen Kirchen im Weimarer Land und mit noch mehr Kirchen auf der ganzen Welt verbindet: die Lutherrose.

Ihr Vorbild ist im Löwen- und Papageienfenster der Kirche des Augustinerklosters in Erfurt zu finden. Eine stilisierte weiße Rose, in deren Mitte sich ein rotes Herz mit schwarzem Kreuz befindet, ist das Zeichen der evangelisch-lutherischen Kirchen auf der ganzen Welt geworden. Ganz in der Nähe von Apolda findet man dieses Zeichen zum Beispiel an der Empore der Dorfkirche in Buttelstedt, im Fenster der Kirchen von Kranichfeld und Blankenhain, an der Glocke in Liebstedt und vergoldet an der Orgel in Denstedt. In Nohra hat sie es sogar bis ins Wappen der Stadt geschafft.

In den Dorfkirchen im Weimarer Land stehen Konzerte mit Orgelmusik über Choräle bis hin zu Mittelalterrock auf dem Programm.

 

© scottyscout.com, scottyscout.com
Brunnen mit Lutherrose im Kirchgarten der Lutherkirche in Apolda im Weimarer Land