Interessante Orte

Auf der Wartburg nahm die Bibel in deutscher Sprache ihren Lauf

zurück zur Übersicht

Sie hat Strahlkraft, sie ist schön anzusehen und sie begegnet einem auf vielen Büchern – die Wartburg. Auch für Eisenacher ist sie immer wieder Ausflugsziel für die ganze Familie.

Im Jahr 1521 begann Martin Luther dort oben auf der Burg damit, die Bibel aus den Ursprungssprachen Hebräisch und Griechisch in die deutsche Alltagssprache zu übersetzen. Mit Hilfe des neu erfundenen Buchdrucks verbreitete sich diese Bibelübersetzung in Windeseile. Die erste Auflage von 3.000 Stück war nach drei Monaten ausverkauft. Ohne den Buchdruck hätten sich die Ideen der Reformation nicht so schnell verbreiten können.

Die Welt und der Buchdruck haben sich seit 1521 verändert. Wenn man sich vorstellt, wie Luther heute als Junker Jörg verkleidet durch Eisenach laufen würde, wo würde er wohl hingehen?

© scottyscout.com, scottyscout.com
Auf der Wartburg begann Martin Luther mit der Übersetzung der Bibel