Pressemitteilungen

Abellio-Führungsteam für das Stuttgarter Netz steht!

zur Übersicht

  • Neues Büro in der Stuttgarter Stadtmitte offiziell eröffnet
  • Neuer Name im Ländle: Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH
  • Neuer Vorsitzender der Geschäftsführung wird Dr. Andreas Moschinski

 

Berlin / Stuttgart, 6. September 2016

Die Abellio Rail Südwest GmbH hat im September 2016 offiziell ihre Tätigkeit mit der Eröff­nung ihrer Büroräume in der Stuttgarter Stadtmitte (Theodor-Heuss-Straße 23) aufgenom­men. Das Unternehmen hatte den Zuschlag für das Los 1 Neckartal des Stuttgarter Netzes von der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) erhalten und wird ab Juni 2019 mit 43 fabrikneuen Zügen jährlich 6,8 Mio. Zugkilometer in Baden-Württemberg er­bringen.

Von Oktober 2016 an wird das Tochterunternehmen der in Berlin ansässigen Abellio GmbH in Abellio Rail Baden-Württemberg umfirmiert. „Wir bringen damit zum Ausdruck, dass wir uns sehr stark auf eine der wirtschaftsstärksten und wettbewerbsfähigsten Regionen Deutschlands konzentrieren wollen, um hier vor Ort als vertrauensvoller Partner und profes­sioneller Dienstleister zu agieren“, sagte Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio GmbH , in der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Der operative Bereich wird vom 1. November 2016 an von Dr. Andreas Moschinski geleitet, der den Vorsitz der Geschäftsführung der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH überneh­men wird. Deutschland-Chef Stephan Krenz sagte: „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelun­gen ist, mit Dr. Moschinski einen so erfahrenen Bahnmanager für unser Unternehmen zu gewinnen, der seit 15 Jahren in der Region den Schienenpersonennahverkehr ganz entschei­dend mitgestaltet und geprägt hat.“

Dr. Andreas Moschinski ergänzte: „Ich stehe vor einer meiner größten Herausforderungen. Mit meinem Wechsel zu Abellio trete ich nach Aufgaben im Landes- und Kommunaldienst sowie meiner wissenschaftlichen Karriere und verantwortlicher Tätigkeit bei DB Regio in eine neue und spannende Phase meiner beruflichen Tätigkeit ein. Die neue Aufgabe und meine vielfältigen Erfahrungen in der Metropolregion Stuttgart passen sehr gut zueinander.“ Dr. Moschinski freue sich sehr, dass Abellio als eine der führenden Wettbewerbsbahnen auf ihn zugekommen sei, um gemeinsam mit einem engagierten Team das Dienstleistungsunter­nehmen im Herzen Baden-Württembergs aufzubauen, wie es auch schon an anderen Stand­orten erfolgreich realisiert worden sei: effizient, kundenfreundlich und sympathisch.

Mit Projektleiter Eckhard Sihler wird der neue Geschäftsführungsvorsitzende einen in Karls­ruhe beheimateten Wirtschaftsingenieur und ausgebildeten Triebfahrzeugführer an seiner Seite haben, der als Projektleiter Unternehmensentwicklung der Abellio GmbH bereits in zahlreiche Ausschreibungsverfahren eingebunden war. Das Saale-Thüringen-Südharz-Netz und damit das größte von einer Wettbewerbsbahn in Deutschland übernommene Netz (9,2 Mio. Zug-km pro Jahr/ 575km Streckennetz), hat Sihler als Projektkoordinator von Anfang an begleitet. Im Juni 2014 wechselte der 39-Jährige als örtlicher Betriebsleiter/Leiter Fahrdienst nach Halle. Diese umfangreichen Erfahrungen wird der Badenser nun auch in die Stuttgarter Mobilisierung einbringen.

Dr. Andreas Moschinski