Pressemitteilungen

Frank Schiller verstärkt die Geschäftsführung von Abellio Rail NRW

zur Übersicht

Hagen, 18. März 2016

Frank Schiller (52) ist seit Anfang März Geschäftsführer bei der Abellio Rail NRW GmbH und verantwortet den Bereich Betrieb am Unternehmenssitz in Hagen. Die Abellio-Geschäftsführung in Nordrhein-Westfalen mit dem Vorsitzenden Ronald R. F. Lünser und dem Finanz-Geschäftsführer Carsten Scherf hat nun in Frank Schiller die notwendige Verstärkung für den Wachstumskurs des Unternehmens gefunden. Zu seinem Geschäftsbereich gehören das Betriebsmanagement, das Instandhaltungsmanagement, das Qualitäts- und Servicemanagement sowie das Verkehrsmanagement.

Frank Schiller verfügt über 25 Jahre umfangreiche internationale Erfahrung als Manager in verschiedenen Bereichen der Bahntechnik. Seit 2008 war er Project Office Director in Berlin beim französischen Bahntechnik-Anbieter Alstom und steuerte dort die Projektabwicklung im Geschäftsbereich Leit- und Sicherungstechnik. Zuvor war er von 1990 bis 2008 bei der Siemens AG in verschiedenen Positionen innerhalb der Verkehrstechnik tätig. Frank Schiller ist verheiratet und lebt in Essen.

„In allen Fragen rund um die Verkehrstechnik, insbesondere Fahrzeug- und Signaltechnik, finden wir nun in Frank Schiller einen international erfahrenen Technologen als passende Ergänzung für die Geschäftsführung. Besonders sein umfassendes technisches Verständnis von der Herstellerseite aus, wird Abellio im operativen Bereich von großem Nutzen sein. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unserem erfolgreichen Team, insbesondere um den Wachstumskurs der Abellio Rail NRW weiter voranzubringen“, erklärt Ronald R. F. Lünser, Vorsitzender der Geschäftsführung von Abellio Rail NRW.

Rückfragen bitte an:

Anamaria Preuss                                         
Abellio Rail NRW GmbH                                         
Pressesprecherin                                         
T 02331 93323 463                                      
E a [dot] preuss [at] abellio [dot] de

Diese Pressemitteilung als PDF (105 KB) herunterladen.

Frank Schiller