Pressemitteilungen

Abellio übernimmt Fahrten der RB 33 und RB 35 im Vorlaufbetrieb von DB Regio NRW

zur Übersicht

  • Betreiberwechsel am 11. Dezember 2016
  • Eingeschränkter Betrieb der Linie RB 35 zwischen 1.8. und 4.9.


Hagen, 29. Juli 2016

Abellio Rail NRW übernimmt ab Montag, 1. August, im sogenannten Vorlaufbetrieb einzelne Fahrten der Linien RB 33 „Rhein-Niers-Bahn“ und RB 35 „Der Weseler“ von DB Regio NRW. Zwischen Wesel und Mönchengladbach beziehungsweise Duisburg auf der RB 33 (später RB 35) sowie auf Verstärker-Leistungen in der Hauptverkehrszeit der Linie RB 35 (später RE 19) zwischen Emmerich und Düsseldorf werden dann drei neue Züge mit Abellio-Triebfahrzeugführern unterwegs sein. Denn ab 11. Dezember 2016 wird Abellio Rail NRW im sogenannten Niederrhein-Netz die Linien RE 19 „Rhein-IJssel-Express“, RB 32 „Der Bocholter“ und RB 35 „Emscher-Niederrhein-Bahn“ zwischen Mönchengladbach bzw. Düsseldorf und Emmerich bzw. Bocholt von DB Regio NRW übernehmen und spätestens bis Sommer 2017 auch bis ins niederländische Arnhem für Mobilität sorgen.  Ein Großteil der 21 Fahrzeuge vom Typ FLIRT³, mit denen Abellio die Linien betreiben wird, wurde vom Hersteller Stadler bereits nach Hagen ausgeliefert. Seit Ende April sind die FLIRTs im silber-schwarzen Abellio-Design bereits im Netz auf Test- und Schulungsfahrten im Einsatz und haben bereits über 6.000 Zugkilometer zurückgelegt.

Damit die Betriebsaufnahme am 11. Dezember erfolgreich und auch der Übergang zum neuen Betreiber reibungslos ablaufen kann, haben sich Abellio Rail NRW und DB Regio NRW im partnerschaftlichen Miteinander auf einen Vorlaufbetrieb verständigt. Diesem Vorhaben hat der Aufgabenträger Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) umgehend zugestimmt. „So können wir Erfahrungen mit den Fahrzeugen und der Strecke sowie den örtlichen Gegebenheiten an den Stationen sammeln und den Mitarbeitern einen nahtlosen Betriebsübergang ermöglichen“, freut sich Ronald R. F. Lünser, Vorsitzender der Geschäftsführung Abellio Rail NRW, über die Bereitschaft aller Beteiligten.Auf Grund einer Baumaßnahme zwischen Empel-Rees und Emmerich müssen zwei Fahrten der Abellio-Züge auf der Linie RB 35 von Montag, 1. August bis Sonntag, 4. September nördlich von Wesel entfallen. Eine Verstärkerleistung in der Hauptverkehrszeit von Montag bis Freitag kann erst ab Wesel Richtung Düsseldorf fahren und einzelne Fahrten am Wochenende enden in Empel-Rees statt in Emmerich. DB Regio NRW wird für die ausfallenden Fahrten einen Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) einrichten. Für weitere Informationen werden die Fahrgäste gebeten, sich auf der Webseite der Deutschen Bahn zu informieren http://bauarbeiten.bahn.de/docs/nrw/RB_35.pdf.

Bis zum Fahrplanwechsel bleibt DB Regio NRW für die Linien RB 33 und RB 35 Vertragspartner des VRR und erfüllt die verkehrsvertraglichen Pflichten. Ebenso bleibt das Unternehmen Ansprechpartner für die Fahrgäste in allen Belangen. Auch die Kundenbetreuung erfolgt bis dahin weiterhin durch die Mitarbeiter von DB Regio NRW.

Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 wird Abellio dann den vollständigen Regelbetrieb der Linien RE 19, RB 32 und RB 35 im neuen Niederrhein-Netz aufnehmen und 2,7 Millionen Zugkilometer auf diesen Strecken pro Jahr erbringen.

Rückfragen bitte an:

Anamaria Preuss
Abellio Rail NRW GmbH             
Pressesprecherin
T 02331 93323 463
E a [dot] preuss [at] abellio [dot] de

Dirk Pohlmann
Deutsche Bahn
Sprecher NRW
T 0211 3680 2080
presse [dot] d [at] deutschebahn [dot] com
www.deutschebahn.com/presse/duesseldorf