Pressemitteilungen

Geschäftsführung von Abellio Rail Mitteldeutschland verstärkt

zur Übersicht

  • Unternehmen stellt sich auf das schnelle Wachstum ein
  • Carmen Maria Parrino, Stephan Schreier und Dirk Ballerstein bilden neue Geschäftsführung 

Mitte Dezember des vergangenen Jahres hatte Abellio Rail Mitteldeutschland den Zugverkehr im Saale-Thüringen-Südharz-Netz (STS) aufgenommen. Dank intensiver Vorbereitung und einer zwischenzeitlich vorgenommen punktuellen Anpassung des Betriebskonzeptes läuft der Betrieb in dem 575 km großen Netz sehr stabil.

Unmittelbar nach der STS-Betriebsaufnahme erhielt Abellio den Zuschlag für den Betrieb eines weiteren Netzes. Ab Ende 2018 betreibt Abellio auch das Dieselnetz Sachsen-Anhalt (DISA) und die Vorbereitungen dafür sind bereits angelaufen. Angesichts des schnellen Wachstums – immerhin vergrößert sich das Abellio-Bediengebiet mit DISA um nahezu das Doppelte – hat das Unternehmen seine Geschäftsführung um zwei weitere Geschäftsführer erweitert.

Der bisherige Leiter Betriebsmanagement Stephan Schreier, der Abellio Rail Mitteldeutschland vom ersten Tag an mit aufgebaut hat, vertritt als neuer Geschäftsführer Betrieb ab sofort die Unternehmensbereiche Betriebsmanagement, Instandhaltungsmanagement sowie Qualität & Service. Gleichzeitig wird er wie bisher die Funktion des Eisenbahnbetriebsleiters innehaben. „Die Bündelung aller betriebsrelevanten Belange in meinem Wirkungskreis ermöglicht uns ein effizientes Monitoring aller Prozesse und gewährleistet schnelle Entscheidungswege“ beschreibt Schreier die Vorteile der neuen Struktur. „Damit haben wir optimale Voraussetzungen für einen dauerhaft stabilen Betrieb geschaffen.“  

Neu im Unternehmen ist Carmen Maria Parrino. Sie verantwortet als Geschäftsführerin die Bereiche Finanzen, IT, Tarif, Vertrieb & Erlösmanagement und ist auch für rechtliche Fragen zuständig. Vor dem Wechsel zu Abellio war sie zunächst bei einem renommierten Dienstleistungsunternehmen im Finanzsektor tätig und konzentrierte sich dort auf kaufmännische Prozesse und Unternehmensentwicklung. 2011 wechselte sie aus dem Dienstleistungssektor in die Industrie und arbeitete zuletzt für einen Technologiehersteller im Schienenverkehr. „Die Kenntnisse und Fähigkeiten, die ich mir bei meinen vorhergehenden Tätigkeiten aneignen konnte, bilden die ideale Grundlage für die Umsetzung aller hier anstehenden Aufgaben. Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit in einem erfahrenen Team“ sagt Frau Parrino beim Start in ihr neues Tätigkeitsfeld.

Vorsitzender der Geschäftsführung von Abellio Rail Mitteldeutschland wird Dirk Ballerstein, der Abellio Rail Mitteldeutschland bereits seit 2014 vorsteht.

Stephan Krenz, Geschäftsführer der Abellio GmbH mit Sitz in Berlin, fasst zusammen: „Die Erweiterung der Geschäftsführung ist ein folgerichtiger Schritt, damit der tägliche Betrieb im Saale-Thüringen-Südharz-Netz sichergestellt und zugleich die Betriebsaufnahme im Dieselnetz Sachsen-Anhalt vorbereitet werden kann. Gemeinsam mit der erfahrenen und motivierten Mannschaft wird die neu gebildete Geschäftsführung in Mitteldeutschland den Wachstumskurs von Abellio weiter vorantreiben.“  

Carmen Maria Parrino 
Stephan Schreier 
Dirk Ballerstein