Pressemitteilungen

Ankunft im Berliner Ostbahnhof: Abellio übernimmt Harz-Berlin-Express

zur Übersicht

Ankunft des ersten Zuges im Berliner Ostbahnhof:
Abellio übernimmt Harz-Berlin-Express

  • Mitteldeutsches Eisenbahnverkehrsunternehmen betreibt Dieselnetz Sachsen-Anhalt und bedient künftig Harz-Berlin-Express
  • Für Pendler und Touristen wichtige Linie verbindet Bundeshauptstadt mit Ferienorten im Harz
  • Neue Züge mit WLAN sorgen für erhöhten Fahrgastkomfort

Halle (Saale)/Berlin, 8. Dezember 2018

Abellio Rail Mitteldeutschland betreibt ab sofort den Harz-Berlin-Express. Mit dem Fahrplanwechsel am zweiten Dezember-Wochenende übernimmt Abellio das Dieselnetz Sachsen-Anhalt (DISA) und bedient damit künftig auch die beliebte Verbindung zwischen Berlin Ostbahnhof und Goslar bzw. Thale via Magdeburg und Halberstadt.

„Der Harz-Berlin-Express ist eine auch touristisch wichtige Verbindung zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und den Ferienorten im Harz und wir sind stolz, diese Strecke bedienen zu dürfen. Mit neuen, komfortablen Zügen und motiviertem Personal werden wir den Reisenden einen guten Service an Bord anbieten. Das gesamte Abellio-Team freut sich sehr auf die Fahrgäste, die künftig mit uns zwischen Spree und Brocken unterwegs sind“, sagte Carmen Maria Parrino, Vorsitzende der Geschäftsführung der Abellio Rail Mitteldeutschland, bei der Ankunft des ersten Abellio-Zuges aus dem Harz im Berliner Ostbahnhof am Samstagabend.

Empfangen wurde der Zug am Ende der ersten von Abellio erbrachten Linienfahrt des Harz-Berlin-Expresses von Stephan Krenz, CEO der Abellio GmbH, in Berlin: „Abellio ist bereits in neun Bundesländern präsent und Berlin ist Sitz unserer Deutschland-Zentrale. Wenn mit Betriebsaufnahme des Harz-Berlin-Expresses durch Abellio nun unsere modernen Züge über die Berliner Stadtbahn fahren, ist dies ein weiteres sichtbares Zeichen für die große Vielfalt des Schienenpersonennahverkehrs in Deutschland und die Dynamik unseres Unternehmens. Wir freuen uns sehr, ab sofort auch Reisenden aus Berlin die bereits in anderen Bundesländern bewährte Abellio-Qualität anbieten zu können“, betonte der Deutschland-Chef in Berlin.

Abellio bringt auf den Linien des Harz-Berlin-Expresses, die Abellio vom Vorbetreiber Harz-Elbe-Express (Transdev Sachsen-Anhalt) übernimmt, neue Triebfahrzeuge vom Typ Coradia Lint 41 des Herstellers Alstom zum Einsatz. Mit einer hohen Beschleunigungsrate erreicht der Coradia Lint eine Geschwindigkeit von maximal 140 km/h. Die zweiteiligen Züge verfügen über 110 Sitzplätze und sind auch für mobilitätseingeschränkte Personen gut zugänglich. Von üblichen Bahnsteighöhen aus sind sie leicht erreichbar, weisen barrierefreie Toiletten auf und bieten Platz für Rollstühle. Sie zeichnen sich durch eine komfortable, großzügige Sitzanordnung aus – mit Tischen für Laptops an der Mehrzahl der Sitze und einer Sitzclubecke. Erstmalig wurde auch ein innovatives Lichtkonzept eingeführt – mit direkter Beleuchtung von Stufen, Glaswänden und Gepäckablagen, um das Reisen freundlicher zu gestalten.

Zudem wird künftig ein WLAN-basiertes Infotainmentportal für Kurzweil an Bord der Züge sorgen. Mit ihm können Fahrgäste via Smartphone, Tablet oder Laptop Fahrt- und Streckeninformationen abrufen sowie ausgewählte Unterhaltungsangebote (z.B. Filme, Hörbücher und Nachrichtenangebote) nutzen. Zugleich stabilisiert das System den Internetempfang im Fahrzeug. Weiterhin sind die Züge mit Fahrgastinformationsmonitoren für statische und dynamische Informationen ausgestattet. In jedem Fahrzeug gibt es zudem einen Fahrkartenautomaten und Abstellflächen für bis zu 9 Fahrräder.

Der Harz-Berlin-Express verbindet jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen Berlin über Potsdam, Genthin, Burg, Magdeburg, Oschersleben und Halberstadt mit Quedlinburg und Thale bzw. Wernigerode und Goslar.

Für die Fahrt im Harz-Berlin-Express gilt ein spezieller Tarif (siehe beigefügte Tabelle). Fahrkarten gibt es ganz einfach beim Kundenbetreuer im Zug. Weitere Informationen zum Dieselnetz Sachsen-Anhalt und zum Harz-Berlin-Express finden Sie unter: https://www.abellio.de/de/mitteldeutschland

Ankunft des Abellio-Teams am Berliner Ostbahnhof: Carmen Maria Parrino (Vorsitzende der Geschäftsführung der Abellio Rail Mitteldeutschland), Marco Weise, Sabrina Reppien, Mario Krell und Stephan Krenz (CEO Abellio Deutschland) / Quelle: Abellio GmbH