Pressemitteilungen

Abellio soll Zuschlag für Dieselnetz Sachsen-Anhalt erhalten!

zur Übersicht

  • Ab Dezember 2018 sollen auf 12 Linien jährlich 8,6 Mio. Zugkilometer von Abellio betrieben werden
  • Zuschlagserteilung gilt vorbehaltlich der gesetzlichen Einspruchsfrist von zehn Tagen, die am 24. Dezember 2015 endet

Berlin / Halle, 15.Dezember 2015

Die Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) informierte im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt, des Zweckverbandes Großraum Braunschweig und des Freistaates Thürin­gen über die Absicht, Abellio Rail Mitteldeutschland den Zuschlag für die beiden Lose A und B des Dieselnetzes Sachsen-Anhalt (DISA) zu erteilen. Vorbehaltlich der gesetzlichen Ein­spruchsfrist von zehn Tagen kann die Zuschlagserteilung für die ausgeschriebenen Lose am 25. Dezember 2015 rechtsverbindlich erteilt werden.

Abellio würde dann ab Dezember 2018 in Sachsen-Anhalt insgesamt 12 Strecken befahren. Erstmals würde Abellio mit der Linie RX 11 auch nach Berlin fahren, wenn am Wochenende Abellio-Züge aus dem Harz über Magdeburg und Potsdam den Ostbahnhof der Hauptstadt ansteuern. Weitere Strecken führen u.a. von Halle (Saale) nach Bernburg und Goslar (über Aschersleben und Halberstadt) und von Wolfsburg nach Magdeburg oder von Stendal nach Wolfsburg. Eines der führenden Bahnunternehmen in Deutschland wird dann mit 52 Coradia Lint-Zügen zusammen jährlich 8,6 Mio. Zugkilometer auf den Strecken erbringen.

Stephan Krenz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Abellio GmbH: „Mit dem Dieselnetz Sachsen-Anhalt unterstreicht Abellio nachhaltig seine Ambitionen, in Mitteldeutschland zum führenden Anbieter im Schienenpersonennahverkehr zu werden. Wir stellen uns dem Wett­bewerb auf der Schiene und sind damit bundesweit in diesem Jahr bereits drei Mal erfolg­reich bei Ausschreibungen gefahren. Der beabsichtigte Zuschlag der NASA ist für Abellio ein weiterer Meilenstein als serviceorientierter Dienstleister.“

Dirk Ballerstein, Geschäftsführer Abellio Rail Mitteldeutschland, ergänzte: „Für uns in Mittel­deutschland bedeutet die Ausweitung unseres Portfolios eine weitere Herausforderung, der wir uns mit Freude und großem Engagement stellen werden.“