Information zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember

Am Sonntag, 9. Dezember 2018, tritt der neue Fahrplan in Kraft. Dabei kommt es zu einigen größeren Veränderungen auf den Linien im Saale-Thüringen-Südharz-Netz (STS). Zeitgleich übernehmen wir den Betrieb von 16 Linien des Dieselnetzes Sachsen-Anhalt (DISA). Hier finden Sie eine Übersicht der neuen Streckenfahrpläne.


Hier die Änderungen im Saale-Thüringen-Südharz-Netz:

  • RE 15 Jena Saalbahnhof – Saalfeld,
  • RE 16 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Erfurt,
  • RE 17 Naumburg (Saale) – Erfurt ,
  • RE 18 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Jena (betrieben durch DB Regio),
  • RB 20 Leipzig – Naumburg (Saale) – Erfurt – Eisenach,
  • RB 25 Halle (Saale) – Naumburg – Jena – Saalfeld und
  • RE 42 Leipzig – Naumburg – Jena – Saalfeld – Nürnberg (betrieben durch DB Regio)

Die RB 20 von Eisenach nach Halle (Saale) verkehrt künftig täglich im Stundentakt ab Großkorbetha nach Leipzig und ersetzt – in anderer zeitlicher Lage – zwischen Naumburg (Saale) und Leipzig die bisherigen Linien SE 15 und RE 17. Den Abschnitt von Halle (Saale) nach Großkorbetha bedient künftig die RB 25 Halle (Saale) – Naumburg – Jena – Saalfeld. Zwischen Halle (Saale) Hbf und Naumburg (Saale) Hbf fährt diese neue Linie auch am Wochenende stündlich; in Naumburg (Saale) Hbf kann zwischen RB 20 und RB 25 umgestiegen werden.

 

 

Zwischen Halle (Saale) und Naumburg (Saale) bleibt es unverändert beim etwa stündlichen Regionalexpress-Angebot mit dem RE 16 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Erfurt und dem RE 18 Halle (Saale) – Naumburg (Saale) – Jena-Göschwitz (dieser wird ab Dezember 2018 von DB Regio betrieben). Neu ist ein Regionalexpress RE 15, der zweistündlich zwischen Jena Saalbahnhof und Saalfeld fährt.

Der RE 16 wird im Abschnitt Naumburg (Saale) Hbf und Erfurt Hbf vom RE 17 ergänzt, wodurch der ICE-Knoten Erfurt mit Regionalexpress-Angeboten täglich stündlich erreichbar bleibt.

Als schnelle Anbindung von Jena, Naumburg (Saale) und Weißenfels an Leipzig wird der RE 42 Nürnberg – Jena zweistündlich verlängert nach Leipzig Hbf. Damit ergänzt der RE 42 (betrieben von DB Regio) als schnelles Produkt das stündliche Grundangebot der RB 20 zwischen Naumburg (Saale) und Leipzig.

 

RE- und RB-Angebote ergeben zusammen auf mehreren Strecken bis zu zwei Verbindungen je Stunde und Richtung, womit die Oberzentren Erfurt, Halle (Saale), Jena und Leipzig attraktiv auf der Schiene verbunden sind:

  • Halle (Saale) – Jena: täglich zwei Verbindungen je Stunde und Richtung mit RE 18 und RB 25 (ohne Umstieg) sowie RE 16/RE 42 mit Umstieg in Naumburg (Saale) Hbf
  • Leipzig – Jena: täglich zweistündlich mit RE 42 (ohne Umstieg) sowie täglich stündlich RB 20/RB 25 mit Umstieg in Naumburg (Saale) Hbf
  • Halle (Saale) – Weimar – Erfurt: täglich zweistündlich mit RE 16 (ohne Umstieg) sowie täglich stündlich RB 20/RB 25 mit Umstieg in Naumburg (Saale) Hbf
  • Leipzig – Weimar – Erfurt: täglich stündlich mit RB 20.

 

 

Betriebsaufnahme im Dieselnetz Sachsen-Anhalt


RB 35 Stendal – Wolfsburg

Es bleibt beim bisherigen Angebot.

 

RE 6 und RB 36 Magdeburg – Wolfsburg

In Magdeburg Hbf werden teilweise Durchbindungen in/aus Richtung Oschersleben (RB 43) und Bernburg (RB 48) geschaffen.

Bis 11.05.2019 entfällt baubedingt der RE Haldensleben (7.04 Uhr) – Magdeburg Hbf (7.31 Uhr) wegen der wenigen verfügbaren Bahnsteige in Magdeburg Hbf. Da im Zeitraum 10.02. – 11.05.2019 nicht für alle Züge ausreichend Gleise zwischen Magdeburg Hbf und Magdeburg-Neustadt zur Verfügung stehen, enden/beginnen einzelne Züge in Magdeburg-Neustadt. Es entfallen teilweise Halte in Magdeburg-Eichenweiler oder Züge fahren in anderen Zeitlagen (z. B. Abfahrt in Haldensleben Richtung Magdeburg 20.34 Uhr statt 21.04 Uhr). Ab 12.05. besteht wieder das bis Anfang März 2018 gewohnte Fahrtenangebot.

 

RE 10 Magdeburg – Güsten – Sangerhausen – Erfurt

RB 41 Magdeburg – Güsten – Aschersleben

Neu beim RE 10 ist eine zusätzliche Fahrt am Abend täglich von Magdeburg Hbf (22.17 Uhr) nach Sangerhausen (23.39 Uhr).

Ab 12.05.2019 halten beide Linien zusätzlich in Magdeburg-Buckau.

 

 


RE 11 Magdeburg – Halberstadt – Thale

RE 21 Magdeburg – Halberstadt – Goslar

RE 31 Magdeburg – Halberstadt – Blankenburg

Harz-Berlin-Express

Das Angebot bleibt erhalten. RE 11 fährt stündlich zwischen Magdeburg Hbf und Thale Hbf; zweistündlich im Wechsel bieten RE 21 und RE 31 umsteigefreie Fahrtmöglichkeiten zwischen der Landeshauptstadt und Wernigerode – Goslar bzw. Blankenburg. RE 11/21 und RE 11/31 werden in Halberstadt getrennt bzw. gekuppelt. In der anderen Stunde ist ein Umstieg in Halberstadt erforderlich bei unveränderter Reisezeit. Die Station Blumenberg wird geschlossen; damit entfallen dort auch die Halte einzelner Züge dieser Linien.

Der Harz-Berlin-Express hält freitags und sonntags bis 11.05.2019 abends in Richtung Berlin ersatzweise in Magdeburg-Buckau und Magdeburg-Neustadt, zum Ausstieg aus Richtung Halberstadt wird Magdeburg Hbf weiterhin erreicht.

Ab 05.05.2018 hält wegen Ausfall der RB 43 ein Fahrtenpaar des RE 11 am Vormittag an allen Stationen zwischen Magdeburg Hbf und Oschersleben.

Die Tickets für den Harz-Berlin-Express können ausschließlich vor Ort im Zug gekauft werden!

 

RB 43 Magdeburg – Oschersleben

In Magdeburg Hbf werden teilweise Durchbindungen in/aus Richtung Haldensleben – Wolfsburg Hbf (RB 36) geschaffen, so dass weniger Züge erst in Magdeburg-Buckau beginnen und enden müssen. Bei einigen Fahrten lässt sich dies baubedingt bis 11.05. jedoch weiterhin nicht vermeiden. Die Station Blumenberg wird geschlossen, dort halten keine Züge mehr.

Ab 05.05.2018 entfällt ein Fahrtenpaar am Vormittag wegen des Großbaus am Bahnhof Köthen und deshalb umgeleiteten Güterzügen. Dafür hält der RE 11 an allen Stationen zwischen Magdeburg Hbf und Oschersleben.

 

RE 4, RE 24 und RB 44 Halle (Saale) Hbf – Halberstadt (– Goslar)

Belleben ist künftig stündlicher Halt der RE 4/24.

In Halle (Saale) Hbf wird ein bahnsteiggleicher Anschluss zur S 5X mit 5 Minuten Umsteigezeit nach Leipzig angeboten. In der Gegenrichtung kann dieser Anschluss nicht hergestellt werden. Während des Umbaus in Halle ist die 30 Minuten früher verkehrende S 5 die beste Alternative, ab Dezember 2019 bestehen dann auch Verbindungen über die S 3. Montags bis freitags gibt es eine gute Umsteigeverbindung in Richtung Harz mit einer zusätzlichen S 3 um 7.11 Uhr ab Leipzig Hbf.

 

RB 47 Halle (Saale) Hbf – Bernburg

Insbesondere in Richtung Halle (Saale) Hbf ändern sich im Abschnitt Bernburg – Könnern die Abfahrtszeiten deutlich. Dadurch entfällt – bis auf wenige Ausnahmen – auch die lange Haltezeit der Züge in Könnern. In Bernburg ist die RB 47 mit der RB 48 von/nach Magdeburg verknüpft, es ergeben sich damit umsteigefreie Verbindungen u. a. innerhalb des Salzlandkreises. Die Stationen Bebitz und Trebitz werden geschlossen, dort halten keine Züge mehr. Ab 05.05.2019 baubedingt veränderter Fahrplan für einige Fahrten am Nachmittag.

 

RB 48 Magdeburg – Bernburg

Montags bis freitags wird am Vormittag eine Taktlücke geschlossen und ein neues Zugpaar zwischen Calbe (Saale) Ost und Magdeburg Hbf angeboten.

In Bernburg ist die RB 48 mit der RB 47 von/nach Halle (Saale) Hbf verknüpft; es ergeben sich damit umsteigefreie Verbindungen u. a. innerhalb des Salzlandkreises.

Ab 12.05.2019 halten alle Fahrten in Magdeburg-Buckau.

 

RB 77 Wangen – Naumburg (Saale) Ost

Wegen des neuen Fahrplankonzeptes auf der Hauptstrecke und wegen Bahnsteigarbeiten in Naumburg (Saale) Hbf werden die Abfahrtszeiten deutlich geändert. Die neue Taktabfahrtszeit beispielsweise ab Naumburg (Saale) Hbf ist zur Minute 57, ab Wangen zur Minute 45. In Laucha begegnen sich die Züge etwa zur Minute 20 (statt zur vollen Stunde).

In Naumburg (Saale) Hbf gibt es mit den RE-Zügen zeitgünstige Anschlüsse aus Richtung Halle (Saale) und Leipzig; in der Gegenrichtung werden die RB 20 nach Leipzig und RB 25 nach Halle erreicht.

 

 

Erwerb von Fahrkarten im Dieselnetz Sachsen-Anhalt (DISA):

Abellio unterhält im DISA-Netz künftig zehn ortsfeste Verkaufsstellen, in denen geschultes Servicepersonal individuelle Fahrgastinformationen erteilen und Fahrkarten verkaufen wird: In Aschersleben, Bernburg, Halberstadt, Haldensleben, Oschersleben, Quedlinburg, Sömmerda, Staßfurt, Thale und Wernigerode sind die personenbedienten Vertriebsstellen im bzw. in direkter Umgebung zum Bahnhof angesiedelt. Zudem stehen die Abellio-Kundencenter in Halle (Saale) Hbf und Erfurt Hbf für Auskünfte und Fahrkartenvertrieb im DISA-Netz zur Verfügung.

Zusätzlich verfügt jedes im DISA-Netz eingesetzte Fahrzeug über mobile Fahrkartenautomaten. In allen 54-Zügen der DISA-Flotte vom Typ Coradia Lint 41 (Alstom) können somit Fahrkarten erworben werden.