Pressemitteilungen

RE 19: Baumaßnahmen zwischen 29. Mai und 05. Juni

zur Übersicht

Aufgrund von Gleisbauarbeiten der niederländischen Prorail von Montag, 29. Mai (5 Uhr) bis Montag, 05. Juni (2 Uhr), fahren die Züge der Linie RE 19 in diesem Zeitraum mit geänderten Fahrzeiten zwischen Emmerich und Arnhem.

In Fahrtrichtung Düsseldorf erfolgen die Abfahrten in Arnhem Centraal und Zevenaar etwa 15 Minuten früher als im Regelfahrplan angegeben. Ab Emmerich verkehren die Züge nach einer längeren Standzeit weiter bis Düsseldorf zu den regulären Fahrzeiten.

In Fahrtrichtung Arnhem erfolgt die Abfahrt in Emmerich ca. 12 Minuten später als normalerweise. Nach Ankunft des Gegenzuges aus den Niederlanden kann hier die Abfahrt erst zur Minute xx:56 erfolgen. Arnhem wird in dieser Fahrtrichtung mit nur einer Minute Verspätung erreicht.

Am Sonntagmorgen, 04. Juni, entfallen zudem die Züge mit der Zugnummer 20006 (05:44 Uhr ab Duisburg Hbf) und 20011 (06:29 Uhr ab Arnhem Centraal) zwischen Emmerich und Arnhem. Der Hintergrund sind zusätzliche Weichenarbeiten von Prorail an der Anschlussstelle Zevenaaar Oost. Für die ausfallenden Fahrten ist ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Fahrgästen wird empfohlen, mehr Zeit für die Reise einzuplanen.

Ersatzfahrpläne online

Die entsprechenden Fahrpläne sind online unter www.abellio.de im Bereich „Verkehrsmeldungen“ abrufbar. Fahrgäste haben außerdem die Möglichkeit, sich in der Fahrplanauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) und der Deutschen Bahn AG über die gültigen Fahrzeiten zu informieren. Zusätzliche Informationen zur Baumaßnahme der DB Netz AG und den Auswirkungen auf den NRW-Regionalverkehr sind unter https://bauinfos.deutschebahn.com/nrw zu finden. Weitere Auskunft zu den SEV-Maßnahmen während der Baustellen erhalten Fahrgäste auch unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 2235546.