Tickets & Tarife

Ihr Ticket

Wichtige Information!

Seit dem 11. Dezember 2016 müssen Tickets für Fahrten auf der Linie RB 40 vor Fahrtantritt gekauft und entwertet werden. Die Ticketautomaten in den Zügen wurden ausgeschaltet. Bei Fahrgästen ohne gültiges Ticket wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt von mind. 60 EUR erhoben.

Ruhr-Sieg-Netz (RE 16 und RB 91)

In den Zügen der RE 16 und RB 91 können Sie Ihre Tickets bequem im Zug lösen. Ticketautomaten finden Sie in den Mehrzweckbereichen des jeweiligen Zuges. Den Standort des Automaten erkennen Sie bereits vom Bahnsteig aus an einer deutlichen Kennzeichnung außen am Zug.

Tickets bequem im Zug lösen 

Die Bedienung der Automaten funktioniert über einen berührungssensitiven Bildschirm (Touchscreen) und ermöglicht eine genaue Zieleingabe. Durch einen vergrößerten Bildschirm ist die Bedienung der neuen Automaten noch kundenfreundlicher. Im Zug gekaufte Einzelfahrscheine werden bereits entwertet ausgegeben. Ebenso gilt dies für die erste Fahrt eines 4er-Tickets des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Gekaufte Mehrfahrtenkarten innerhalb der Tarifräume Ruhr-Lippe und VGWS müssen nach dem Kauf im Zug entwertet werden. Auch Monatstickets können an den Automaten gelöst werden.

Die Automaten verfügen über die Zahlungsmöglichkeit mit Geldkarte, EC-Karte, Mastercard, VISA und Bargeld. Bei der Geldscheinzahlung gilt, dass – wie bei Fahrkartenautomaten üblich – nur mit dem zum Ticketpreis nächstgrößeren Geldschein bezahlt werden kann.

Bitte lösen Sie Ihr Ticket sofort nach dem Einsteigen, andernfalls müssen wir ein erhöhtes Beförderungsentgeld (EBE) von 60 Euro erheben. Im Fall einer Automatenstörung können Sie Ihr Ticket auch beim Zugbegleiter lösen.

Bei Fragen oder bei Störungen der Ticketautomaten können Sie sich an folgende Hotline wenden: 0180 322 4567 (9 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz; aus dem Mobilfunknetz max. 42 Cent/Minute).

"Ruhr-Lenne-Bahn" (RB 40), "Glückauf-Bahn" (RB 46),  "Der Müngstener" (S 7) und auf den Linien im Niederrhein-Netz (RE 19, RB 32 und RB 35)

Sie können Tickets für Ihre Fahrt an rund 3.800 Stellen im VRR-Gebiet erwerben: in den KundenCentern und Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen, in privaten Vertriebsstellen, rund um die Uhr an Ticketautomaten an den Stationen, online im VRR-Ticketshop oder per Handy.

Besonderheiten auf der Linie RE 19 bis Arnhem

  • Für innerländische Fahrten zwischen Arnhem und Zevenaar gilt wie gewohnt die OV-Chipcard.
  • Für Fahrten aus dem VRR-Gebiet nach Arnhem und Zevenaar und zurück gilt der VRR-Tarif (z.B. BärenTicket). Weitere Informationen finden Sie unter www.vrr.de.
  • Ab dem 06.04.2017 werden alle Pauschalpreistickets (z.B. SchönerTag-Ticket) des NRW-Tarifs anerkannt.
  • Die unentgeltliche Beförderung von Schwerbehinderten zwischen Emmerich, Zevenaar und Arnhem ist gemäß VRR-Tarif ausgeschlossen. Für diese Streckenabschnitte ist ein VRR-Ticket Preisstufe B notwendig. 
  • Hier finden Sie einige Preisbeispiele für Fahrten zwischen Deutschland und den Niederlanden.

Bitte kaufen und entwerten Sie Ihr Ticket, bevor Sie den Zug betreten, da sonst ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro zu zahlen ist.

Weitere Informationen erhalten Sie in den FAQs und unter www.vrr.de.