News

Intensiver Meinungsaustausch in Thüringens Staatskanzlei

zur Übersicht

Zu einem intensiven fachlichen Meinungsaustausch trafen der Ministerpräsident des Freistaates Thüringen, Bodo Ramelow, und Abellio-Geschäftsführer für Markt und Strategie, Dr. Roman Müller, in der Erfurter Staatskanzlei zusammen. Schwerpunkt der Unterredung war die Notwendigkeit der Definition des Fernverkehrs als Bestandteil der Daseinsfürsorge. Außerdem erörterten der Linken-Politiker und Dr. Müller Kompensationsmöglichkeiten zu den Auswirkungen der Bautätigkeit durch LuFV I und II (Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung über die Instandhaltung der Eisenbahn-Infrastruktur) für die betroffenen Eisenbahnverkehrsunternehmen.

Abellio-Geschäftsführer Dr. Roman Müller (links) traf in der Erfurter Staatskanzlei mit Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zum fachlichen Meinungsaustausch zusammen.